Seit dem 20. Juli 2021 bin ich Abgeordneter für die Alternative für Deutschland im 19. Deutschen Bundestag .
Als Nachrückkandiadat für unseren verstorbenen Parteifreund Martin Hebner möchte dieses Mandat stellvertretend für ihn zu Ende führen. Auch wenn mir für diese Aufgabe nur wenige Wochen bleiben, will ich die Zeit mit sinnvoller sachpolitischer Arbeit ausfüllen.

 

Wer bin ich?

Mein Name ist Florian Jäger. Ich bin im Januar 1971 geboren und lebe mit meiner Frau und unserer Tochter in Olching im Landkreis Fürstenfeldbruck. Hier bin ich auch für den Wahlkreis 215 Direktkandiat für die Wahlen zum 20. Deutschen Bundestag.

Geboren bin ich in Bietigheim-Bissingen in Baden-Württemberg und dort mit drei Brüdern aufgewachsen.

Nach dem Abitur lebte ich ein Jahr in Israel. Eine besondere und sehr prägende Erfahrung in jungen Jahren. Ich arbeitete im Gästehaus „Beth El“ in Shavei Zion an der nördlichen Mittelmeerküste Israels. Seit dem Jahr 1969 können dort Überlebende des Holocaust einen kostenlosen Urlaub verbringen. Im Anschluss daran begann ich ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Aus privaten Gründen entschloss ich mich 1996, den Hörsaal zugunsten einer ganz praktischen Tätigkeit in der IT-Branche aufzugeben und arbeitete bis zu meinem Einstieg in die Politik als Vertriebsmanager für unterschiedliche IT- und Softwareunternehmen.

Wo immer Menschen zusammenkommen und wann immer es um die eigenen Werte geht: man ist nicht wirklich unpolitisch. Viele Jahre war ich politisch beobachtend, doch der dramatische Linksruck der Untionsparteien unter Kanzlerin Merkel zwang mich zur Suche nach Alternativen. Gefunden habe ich diese Alternative mit Gründung der AfD im Jahr 2013. Und weil Neues nicht von selbst entsteht, entschied ich mich dazu, mit meinem Eintritt im März 2013 auch direkt aktiv in den Aufbau der Partei einzusteigen. Als Gründungsvorsitzender des Kreisverbands Dachau-Fürstenfeldbruck, als Direktkandidat 2013, 2017 und 2021, als Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberbayern und aktuell als Vorsitzender des Kreisverbands Fürstenfeldbruck. Zudem vertrete ich den Landesverband als einer von 7 bayerischen Delegierten im Bundeskonvent.

Ich stehe ein für eine Politik, die Ihnen den Raum dafür gibt, Ihr Leben frei und unabhängig zu gestalten.

Deshalb kämpfe ich gegen politische Bevormundung, Planwirtschaft und linke Identitätspolitik!
Für Ihre Freiheit!